Häufig gestellte Fragen: Wieviel kostet eine Infrarotkabine?

Die Anschaffungkosten von Infrarotkabinen variieren am Markt um ein vielfaches. Qualitativ hochwertige Modelle sind jedoch generell unter einem Preis von etwa € 2000,- nicht zu haben, da allein die Materialkosten (Strahler, Technik, Holz, Einzelteile) auf diesen Wert kommen, und da ist die Arbeitszeit noch nicht einmal eingerechnet. Billigere Modelle kommen fast immer aus Fernost, vor allem die verwendeten Klebstoffe und Lacke sind bei diesen Billigkabinen bedenklich, darüberhinaus entspricht das optische Erscheinungsbild und die Verarbeitung nicht immer den Prospektabbildungen.

Preislich nach oben hin ist hingegen alles offen, vor allem Spezialanfertigungen und exklusive Materialien und Verzierungen können dabei ganz schön kostspielig werden.

Dank der geringen Wattleistung und der kurzen Vorheizzeit sind die laufenden Kosten bei Infrarotkabinen sehr gering. Zum Vergleich benötigt eine Sauna eine gute Stunde, bevor sie auf Betriebstemperatur ist. Bei zwei bis drei Saunagängen ist die finnische Sauna an einem Abend gerne 3-4 Stunden in Betrieb, bei einer Ofenleistung von 4000 - 12000 (!) Watt ist schnell klar, dass auch die Stromkosten dementsprechend hoch sind.

Die Infrarotstrahler benötigen hingegen nur 5 bis 7 Minuten um sich auf die volle Temperatur aufzuheizen. Je nach Größe und Wattanzahl können die Kosten der Infrarotkabine variieren. Übliche Gesamtstrahlerleistungen liegen bei mittelgroßen Infrarotkabinen um die 2000 Watt. Bei einer zwei Personen Infrarotkabine kommt es bei einer 30 minütigen Anwendung damit auf ca. 0,26 €.

 

Infrarotstrahlung Sonne